Tillyweg

 

Wanderung

Wo einst die Kaisheimer Zisterzienser wirkten

(Monheimer Alb 13)

Wandern

 

Tillyweg

 

Wanderung

Wo einst die Kaisheimer Zisterzienser wirkten

(Monheimer Alb 13)

Wandern

 

Beschreibung

 

Die Wanderung "Wo einst die Kaisheimer Zisterzienser würkten" (Monheimer Alb 13) ist eine mittellleichte Wanderung um den Ort Kaisheim im Landkreis Donau-Ries.

Kaisheim war von 1135 bis 1802 Sitz der Reichsabtei Kaisheim, die ein eigenes Territorium bildete und in den umgebenen Ortschaften umfangreichen Grundbesitz hatte.

Wegverlauf:
Die Rundtour startet an der Klosterkirche von Kaisheim und führt entgegen dem Uhrzeigersinn in einer kleinen Schleife nach Hafenreuth und über die Bernardisiedlung zurück nach Kaisheim.

Strecke und Beschaffenheit:
Der Wanderweg ist mittelleicht, es sind nur leichte Steigungen zu bewältigen: die erste und höchste gleich am Anfang nach der JVA auf dem Weg in den Wald, ansonsten ist der Weg ziemlich flach.
Der Großteil der Strecke führt auf Waldwegen, in Hafenreuth durch die Ortschaft.
Die Strecke ist gut ausgeschildert.

POIs und Einkehrmöglichkeiten:
Der Wanderweg bietet viel Natur, kunstgeschichtlich interessant ist die Klosterkirche Kaisheim.
Eine Einkehrmöglichkeit gibt es in Kaisheim.

 

MA13 1

 

Infos

 

 Region: Ldkr. Donau-Ries
 Länge: 12 km
 Zeit: 3 Std. (ohne Pausen)
 Anforderung: mittel
 Rundtour: J
 Tour-Schwerpunkt: Natur, Kultur
 Ausschilderung: Monheimer Alb 13
 Org: Naturpark Altmühltal Verwaltungsgemeinschaft Monheim
 Startpunkt: 86675 Kaisheim, P an der Klosterkirche
 Geo Start: 48.767581, 10.797425
 Anfahrt ÖPNV: Busverbindung Donauwörth-Kaisheim
 Sehenswertes: Klosterkirche Kaisheim
 Einkehrmöglichkeit: in Kaisheim
 Links:

www.monheimer-alb.de/wege/wo_einst_die_kaisheimer_zister-2358

de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Kaisheim

 

Karte

 

 Von Mering zu den Schlobergen

© OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA

Wegbeschreibung

 

- vom Startpunkt an der Klosterkirche Kaisheim in östlicher Richtung an der Kirche und Gefängnis vorbei dann rechts
- am Hohen Garten geradeaus entlang, dann in den Weg bergauf und in den Wald
- nach ca. 800 m links in den Edelweissweg und diesen ca. 2,5 km entlang bis zum Waldrand
- links, dann am Waldrand nach Hafenreut und an der Hauptstraße rechts
- die Hauptstraße entlang, am Ortsende links und gleich rechts in den Feldweg
- links am Waldrand entlang, dann in den Wald und gleich rechts
- in Linkskurve leicht bergauf, dann am Waldrand links bis zur Straße
- links an der Straße entlang, dann gleich rechts und ca. 1,3 km geradeaus durch den Wald
- links und gleich rechts am Rand den Bernhardsiedlung, dann bergab bis zum Weiher
- an der Straße links und am Gefängnis vorbei zurück zum Ausgangspunkt

 

 MA13 2